Inhaltsliste
DAS GRUNDRECHT DER GEWISSENSFREIHEIT
Eine bibliographische Datenbank
herausgegeben von Dr. iur. Dr. phil. Paul Tiedemann

5. Berufsrecht und Gewissensfreiheit
5.3 Rechtsprechung
Zur Startseite


BVerwG
Urteil v. 26.06.2008
2 C 22/07

Einer Referendarin, die sich aus religiösen Gründen verpflichtet sieht, auch beim Unterrichten ein Kopftuch zu tragen, kann der Zugang zur Lehrerausbildung im öffentlichen Schulwesen nicht allein deshalb verweigert werden, um einer abstrakten Gefährdung des religiös-weltanschaulichen Schulfriedens vorzubeugen. (vgl. gegenteilige Ansicht OVG Bremen, Beschluss v. 26.08.2005 2 B 158/05 , NVwZ-RR 2006, 402)

Zum Volltext der Entscheidung unter www.bverwg.de