Inhaltsliste
Das Grundrecht der Gewissensfreiheit
Eine bibliographische Datenbank
herausgegeben von Dr. iur. Paul Tiedemann

1. Gewissensfreiheit allgemein
1.2. Literatur
Zur Startseite


Tiedemann, Paul

Der Gewissensbegriff in der höchstrichterlichen Rechtsprechung

DÖV 1984, 61

nachgedruckt in: Evang. Arbeitsgemeinschaft zur Betreuung der Kriegsdienstverweigerer EAK (Hrsg.), Wem das Gewissen schlägt. Zur Rechtsprechung über das Gewissen der Kriegsdienstverweigerer, Bremen 1984

Die Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zur Auslegung des Begriffs des Gewissens in Art. 4 Abs. 3 GG entspricht nicht dem Postulat rationaler Begründung, sondern trägt irrationale und autoritäre Züge. Als Gewissensentscheidung wird eine Präferenz nicht anerkannt, wenn sie auf vernünftigen Gründen beruht. Mit der Gewissensentscheidung muß nach der Rspr. vielmehr ein innerer Zwang verbunden sein. Gewissen im Sinne der Rspr. des BVerwG ist also eine Art Zwangsneurose. pt